FDP Fraktion

im Stadtrat Kaiserslautern

Grüne kurzsichtig

Der Vorschlag der Grünen Fraktion, den FCK über die Reduzierung der Stadionmiete hinaus weiter kleinteilig zu belasten, ist kontraproduktiv.

Natürlich muss der Stadtrat in erster Linie darauf achten, dass die Steuerzahler in Kaiserslautern möglichst wenig belastet werden. Die FDP hat sich auch aus diesem Grund vehement gegen Steuererhöhungen ausgesprochen. Dieses ist erreicht.

Es muss nun das Ziel sein, in der Schicksalsgemeinschaft, in der sich nunmal Stadt und FCK befinden, die richtige Balance zu finden. Kleinteilig den FCK zusätzlich zu belasten ist ein Fehler. Nur wenn der FCK seine sowieso stark reduzierten finanziellen Möglichkeiten behält, kann er sich sportlich erholen. Gelingt ihm dies nicht, wird der finanzielle Schaden für die Steuerzahler in Kaiserslautern eine neue Dimension annehmen.

Der Weg, den die Grünen verfolgen wollen, geht also völlig in die Irre, so der Fraktionsvorsitzende der FDP Werner Kuhn. Der FCK brauche dringend die nötige, wenn auch bescheidene Beinfreiheit für einen Neubeginn. Dies ist auch im Interesse aller Bürger in Kaiserslautern.


Druckversion Druckversion 
Suche

Unsere Facebook-Seite


Zum FDP Kreisverband Kaiserslautern


meine Freiheit


Mitglied werden

Spenden